Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 22. April 2019, 22:19 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Montag, 22. April 2019, 22:19 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

41.000 Menschen im Salzburger Land "eingeschneit"

Im Bundesland Salzburg hat sich die Lawinengefahr wieder zugespitzt. Im Flachgau ist am Montagvormittag bei einem Unfall mit einer Dachlawine ein 47-Jähriger ums Leben gekommen. 41.000 Menschen sind im Salzburger Land "eingeschneit".

Artikelbilder nachrichten.at/apa 14. Januar 2019 - 18:32 Uhr

Mann befreite sein Auto von der Schneelast in Obertauern Bild: BARBARA GINDL (APA)

leser (1510) 14.01.2019 21:12 Uhr

Da kann mir einer erzählen was er will - in den 60er Jahren hatten wir mehrmals solche Schneemassen. Man hörte aber nie, dass z.B. in der Gosauer Gegend ein Dach eingestürzt wäre.

Mich würde interessieren, wer für die Kosten aufkommt, wenn die Feuerwehr dazu eingespannt wird, Flachdächer abzuschaufeln mit einer Fläche von mehreren Fußballfeldern, wie die in den OÖN abgebildete in Ebensee.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kana (1265) 14.01.2019 23:36 Uhr

Aber jetut haben sie gelernt, dass sie das Flachdach so machen müssen, dass man mit einer kleinen Schneefräse das Dach räumen kann!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
zweitaccount (2640) 14.01.2019 22:28 Uhr

Der tödliche Unfall in Salzburg geschah beim Abschaufeln eines Flachdaches???

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 12 x 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS