Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 19. August 2018, 22:49 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Sonntag, 19. August 2018, 22:49 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

16-Jähriger stach auf Bruder ein - Lebensgefahr

MATZENDORF-HÖLLES. Nach einer Messerattacke durch seinen Bruder am Mittwochnachmittag in Matzendorf-Hölles (Bezirk Wiener Neustadt) schwebt ein 17-Jähriger nach Polizeiangaben von Donnerstag früh in Lebensgefahr.

(Symbolbild) Bild: www.laumat.at/ Matthias Lauber

Der Jugendliche wurde notoperiert. Der 16-jährige Verdächtige ist laut Exekutive geständig, er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Der arbeitslose österreichische Staatsbürger gab der Aussendung zufolge zu, am Mittwoch gegen 13.35 Uhr seinen um ein Jahr älteren Bruder mit einem Klappmesser im Elternhaus attackiert und dabei lebensgefährlich verletzt zu haben. "Der Angriff erfolgte ohne Vorwarnung", teilte die Exekutive mit. Als der 17-Jährige von der Schule nach Hause gekommen sei, habe ihm der Jugendliche mehrere Stiche in den Rücken und Bauchbereich versetzt.

Das Opfer konnte den Angriffen entkommen, sich ins Freie retten und durch laute Hilfeschreie die Nachbarn alarmieren. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der 17-Jährige in das SMZ Ost nach Wien geflogen und sofort notoperiert, es bestehe Lebensgefahr.

Die beiden Brüder befanden sich zum Tatzeitpunkt alleine im Haus. Der 16-Jährige flüchtete durch ein Dachfenster ins Freie und stellte sich kurze Zeit später der Polizei. Er wurde aufgrund von dringendem Tatverdacht festgenommen.

Psychische Probleme Grund für Angriff

Die Messerattacke am Mittwoch in Matzendorf-Hölles (Bezirk Wiener Neustadt) ist laut Polizei auf psychische Probleme des 16-Jährigen zurückzuführen. Der Jugendliche dürfte seit geraumer Zeit Gewaltfantasien haben. Der Angriff gegen den um ein Jahr älteren Bruder "ist ohne Vorwarnung erfolgt", sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager am Donnerstag. Offenbar gab es keinen Streit vor der Tat.

Der Jugendliche wurde nach der Einvernahme durch Ermittler des Landeskriminalamtes (Bereich Leib und Leben) in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Das Opfer erlitt mehrere Stiche in Rücken und Bauch, der 17-Jährige wurde im SMZ Ost in Wien notoperiert und schwebt in Lebensgefahr.

Video: Blutiger Streit unter Brüdern

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. März 2018 - 07:30 Uhr
Mehr Chronik

66-jähriger Motorradlenker tödlich verunglückt

KÖSSEN. Ein 66-jähriger Deutscher ist am Sonntag bei einem Unfall mit seinem Motorrad auf der ...

81-jähriger Motorradfahrer starb bei Kollision mit Lkw

GÖSTLING. Ein Motorradfahrer ist am Sonntag auf der B25 bei Göstling an der Ybbs (Bezirk Scheibbs) ums ...

25-Jähriger trat Polizisten bei Dorffest gegen Kopf

ABSAM. Der Streit um ein Taxi ist am Dorffest in Absam in Tirol in der Nacht auf Sonntag eskaliert.

Im Drogenrausch: Pärchen ging mit Messer und Hammer auf Mann los

SALZBURG. Der Streit eines 37-Jährigen mit einem Pärchen ist in der Nacht auf Sonntag im Drogenrausch in ...

Frequency: Rettung versorgte mehr als 2000 Patienten

ST. PÖLTEN. "Temperaturen um 30 Grad und heiße Musik treiben nicht nur die Stimmung, sondern auch die Zahl ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS