Lade Inhalte...

Pro & Contra

Soll das Kilometergeld erhöht werden?

Von nachrichten.at   12. Januar 2022 00:04 Uhr

Fahrtenbuch für Auto
(Symbolfoto)

Seit dem Jahr 2008 wurde das Kilometergeld nicht mehr erhöht. Gleichzeitig stiegen die Autokosten.

Ihre Meinung interessiert uns. Stimmen Sie ab!

Dietmar Mascher
Dietmar Mascher

Stellvertretender Chefredakteur, Leiter Wirtschaftsredaktion

PRO
Gerechtigkeit

Die Autofahrer werden gerne zur Kasse gebeten. Wer über die Tauernautobahn fährt, zahlt mindestens vier Mal (Mineralölsteuer, Umsatzsteuer, Vignette, Maut) dafür. Und es ist grundsätzlich in Ordnung, dass die Anreize für individuelle Mobilität nicht erhöht werden.

Das Kilometergeld ist aber ein Kostenersatz für jene Beschäftigten, die mit dem eigenen Auto ihrer Arbeit nachgehen. Seit der letzten Erhöhung im Jahr 2008 haben die Mitarbeiter die höheren Kosten selbst schlucken müssen und kaum die Chance, auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen. Würde der Arbeitgeber mehr zahlen, müsste der Arbeitnehmer die Überzahlung versteuern. Eine Erhöhung der Entschädigung wäre daher ein Akt der Gerechtigkeit.

Markus Staudinger
Markus Staudinger

Ressortleiter Oberösterreich

CONTRA
Falsches Signal

Die Maßnahme war eigentlich befristet: 2008 erhöhte die Regierung Pendlerpauschale und Kilometergeld. Grund waren gestiegene Spritpreise. Die fielen zwar bald, aber natürlich wagte niemand, die Erhöhung wieder zurückzunehmen.

Es folgten bis heute nicht übertroffene Rekordpreise 2012 und Niedrigstpreise 2016. Das Auf (wie derzeit) und Ab der Spritpreise rechtfertigt keine Anhebung des Kilometergelds. Sonst hätten wir bei jedem Anstieg eine Erhöhung, die bei fallenden Kosten beibehalten wird. Und auch gestiegene Anschaffungskosten für Fahrzeuge taugen nur bedingt als Argument für eine Erhöhung des Kilometergeldes als steuerfreier Kostenersatz.

In Zeiten des Klimawandels wäre dieser Schritt ein falsches Signal.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare