Lade Inhalte...

Pro & Contra

Sind Vorsätze zum Jahresbeginn sinnvoll?

Von nachrichten.at   04. Januar 2022 17:35 Uhr

(Symbolfoto)

Rauchen, Diät, Bewegung: Traditionell nehmen sich Menschen zum Jahresbeginn vor, etwas in ihrem Leben zu verbessern. Sind Vorsätze sinnvoll?

Ihre Meinung interessiert uns. Stimmen Sie ab!

Dietlind Hebestreit
Dietlind Hebestreit
PRO
Chance nützen

Zum Jahreswechsel ziehen viele Menschen Bilanz. Die logische Konsequenz: Man überlegt, was man besser machen könnte. Selten schaut man so genau hin, was einen stört und was einem taugen würde. Diese Chance sollte man nicht verstreichen lassen. Vorsätze zu fassen, bedeutet ja nicht, dass man das ganze Leben am 1. Jänner auf den Kopf stellen muss. Statt sich etwas zu verbieten, kann man sich auch etwas erlauben – zum Beispiel Geige spielen zu lernen oder eine neue Sportart zu probieren. Zeitnah sollte man mit dem beginnen, was lebenslang möglich ist: Routinen durchbrechen, Neues ausprobieren und so mehr Spannung, Spaß und Gesundheit ins Leben bringen.

Barbara Rohrhofer
Barbara Rohrhofer

Leiterin Redaktion Leben und Gesundheit

CONTRA
Schweinehund

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben, schrieb Hermann Hesse in seinem „Stufen“-Gedicht. Ganz in seinem Sinne lassen sich viele Menschen um den Jahreswechsel aufs Neue verzaubern – und schwören voll motiviert ihren Lastern ab. Quasi von einer Sekunde auf die andere wollen sie gesünder, bewusster, nachhaltiger, pünktlicher und sportlicher leben. Den wenigsten gelingt es bekanntlich, die Neujahrsvorsätze 365 Tage lang durchzuhalten, weil der Alltag zu stressig und der innere Schweinehund stärker ist, ganz nach dem Motto: Tausendmal probiert, tausendmal ist fast keine Veränderung passiert. Leider!

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare