Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Grenzkontrollen an der tschechischen Grenze: Der richtige Weg?

Von Philipp Hirsch und Manfred Wolf, 18. Oktober 2023, 19:07 Uhr
Bild 1 von 11
Bildergalerie Lokalaugenschein: Kontrollen an tschechischer Grenze
Lokalaugenschein: Kontrollen an tschechischer Grenze  Bild: VOLKER WEIHBOLD

Seit Mittwoch wird an mehreren Grenzübergängen zu Tschechien wieder kontrolliert – auch im Mühlviertel. Sind die Kontrollen der richtige Weg oder ein Rückschritt?

Philipp Hirsch
Philipp Hirsch
Stv. Leiter Regionalressort
PRO
Kontrolle ist besser

Wer sich gestern am ersten Tag der Kontrollen im Grenzland umhörte, bekam ein eindeutiges Stimmungsbild vermittelt: Die Mehrheit der Menschen freute sich, dass wieder Polizisten an der Staatsgrenze stehen. Das bedeutet nicht, dass diese Befürworter gegen den freien Personenverkehr sind, es bedeutet lediglich, dass sie in den vergangenen Monaten die Nachrichten verfolgt haben. Dutzende Schlepperfahrzeuge wurden in Oberösterreich von der Exekutive angehalten, weil die Schleppermafia ihre Routen nach Oberösterreich verlegt hatte. Natürlich wäre es schön, weiterhin ohne Kontrolle ins schöne Krumau fahren zu können, aber dafür würde es endlich eines funktionierenden Schutzes der Außengrenzen der EU bedürfen.

Manfred Wolf
Manfred Wolf
Ressortleiter Lokales
CONTRA
Verheerende Optik

Am 11. Dezember 1989 zerschnitten Landeshauptmann Josef Ratzenböck und sein südböhmisches Pendant Miroslav Senkyr in Wullowitz den Eisernen Vorhang. Am 21. Dezember 2007 trat die Schengen-Erweiterung in Kraft, die Grenzkontrollen zu Tschechien wurden obsolet. Beide Daten haben für die seelenverwandten Regionen Mühlviertel und Böhmen eine große Bedeutung. Nach langer, oft leidvoller Zeit, in der die Grenze bei den Bewohnern beider Seiten Angst ausgelöst hatte, begannen tiefe Wunden zu heilen.

Auch wenn die Kontrollmotive heute andere sind, ist die Symbolik dennoch verheerend. Hoffentlich dient all das nicht nur dem politischen Kalkül, zu suggerieren, man tue etwas gegen Schlepper – während die Ursache verschleppt wird.

Mehr zum Thema
"Gut, dass die Polizei kontrolliert" Bildergalerie
OÖNplus Oberösterreich

Lokalaugenschein an der Grenze: "Gut, dass die Polizei kontrolliert"

WULLOWITZ. Seit Mittwoch, 0 Uhr, kontrolliert die Polizei erstmals seit 16 Jahren an der Grenze von Tschechien zu Oberösterreich.

mehr aus Pro & Contra

Schlägt der ORF die EM-Berichterstattung von Servus TV?

Im Trachtenlook zu Olympia?

Verpflichtende Lenkung von Patienten?

Vegane Köche, eine gute Idee?

Autor
Philipp Hirsch
Stv. Leiter Regionalressort
Philipp Hirsch
Autor
Manfred Wolf
Ressortleiter Lokales
Manfred Wolf

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
koarl (301 Kommentare)
am 19.10.2023 06:35

Gerade jetzt läuft auch schon wieder der Schmuggel mit illegaler Pyrotechnik aus cz an.
Vielleicht werden da auch einge erwischt.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen