Lade Inhalte...

Menschen

Der Genuss-Philosoph

Von Peter Grubmüller 09. Mai 2019 00:04 Uhr

Der Genuss-Philosoph von Peter Grubmüller
Robert Pfaller wurde nun Professor der Linzer Kunstuniversität.

Der Linzer Kunstuni ist Robert Pfaller seit Jahren als Vortragender verbunden, jetzt wurde er ebendort am Institut für Bildende Kunst und Kulturwissenschaft zum Professor für Philosophie ernannt. Am 22. Mai wird Pfaller seine Antrittsvorlesung zum Thema "Mit Leichtigkeit durchs Schwere" halten.

Eine der Hauptaufgaben der Philosophie besteht für Pfaller darin, die "panikartigen Ängste der Menschen wieder auf eine greifbare Größe zu bringen". 1962 in Wien geboren, studierte er in Wien und Berlin Philosophie. In Chicago, Berlin, Zürich und Straßburg hatte er Gastprofessuren inne, ehe er 2009 Professor für Philosophie an der Universität für angewandte Kunst in Wien wurde.

Pfaller arbeitet beharrlich daran, philosophische Debatten aus dem Elfenbeinturm zu vertreiben und einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen, ohne deren Qualität zu beschädigen. Mit seiner Show "Meilensteine der Philosophie" im Wiener Theater Rabenhof verwandelte er Analysen großer Denker in ein Unterhaltungsformat.

Sterben werden wir alle, aber was soll sich davor abspielen, damit wir unser Dasein auch ein Leben nennen können? Die meisten Thesen und Kommentare Pfallers taugen zur Beantwortung dieser Frage. Der Philosoph feiert das Feierliche und geißelt das Hineinsteigern in einen gesetzlich geregelten Gesundheitswahn (Beispiel: Rauchverbot), der keinesfalls gesund ist. Wenn schon Verzicht, dann lustvoll, aus freien Stücken, nie fanatisch. "Menschen müssen ein gewisses Verhältnis zum Genuss pflegen, um ihre elementare Forderung nach einem guten Leben aufrechterhalten zu können", sagt er. Seine Bücher – viele davon Bestseller – tragen Titel wie "Das schmutzige Heilige und die reine Vernunft", "Wofür es sich zu leben lohnt" und "Erwachsenensprache". Die amerikanische Akademie für Psychoanalyse adelte ihn 2014 mit der renommierten Auszeichnung "Best Books Published" für die englische Übersetzung seiner Studie "Die Illusionen der anderen".

Pfallers Linzer Professur kann auch als Bejahung des Lebens gelesen werden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Menschen

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less