Lade Inhalte...

Menschen

Abiy Ahmed: Der "Obama Afrikas"

12. Oktober 2019 00:04 Uhr

Der "Obama Afrikas"
Äthiopiens Regierungschef wurde mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Die ganze Welt feierte ihn schon. Doch Abiy Ahmed hatte noch keine Ahnung von seiner großen internationalen Auszeichnung. Der äthiopische Ministerpräsident war einfach telefonisch nicht erreichbar, als ihm das Osloer Nobelpreis-Komitee zum diesjährigen Friedensnobelpreis gratulieren wollte.

  • Lesedauer < 1 Min
Wenigstens sein Büro reagierte prompt: "Wir sind als Nation stolz auf den Preis", jubelte man in Addis Abeba über den mit 830.000 Euro dotierten Preis für "die Bemühungen für den entschlossenen Einsatz zur Lösung des Grenzkonflikts mit dem benachbarten Eritrea".
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper