Lade Inhalte...

Mensch des Tages

Stefan Denifl: Der gefallene Bergspezialist

Von   04. März 2019 00:04 Uhr

Stefan Denifl

Rückblick in den Sommer 2017, den zumindest Stefan Denifl so schnell nicht vergessen wird.

  • Lesedauer < 1 Min
Erst gewann der Tiroler Radprofi nach monatelangen Knieproblemen die Österreich-Rundfahrt und legte dann bei der Vuelta a España auch noch mit einem Etappensieg auf dem Alto de Los Machucos vor dem Spanier Alberto Contador nach. Der Bergspezialist war auf dem Gipfel seiner Sportler-Karriere, dazu folgte wenig später auch noch die Geburt seines ersten Sohnes während der Rundfahrt. Doch nun steht der 31-Jährige vor einem Scherbenhaufen.