Mensch des Tages

Ein Agnostiker auf Engelsspuren

12. Mai 2016 00:04 Uhr

"Ich bin ein leider manchmal trauriger Agnostiker, der gerne glauben würde. Aber es geht halt nicht auf Befehl", sagt Thomas Macho über seinen verkappten Draht nach oben.

  • Lesedauer < 1 Min
Seinen Zugang zu Religion, Tod, Totenkulten und Ritualen findet der 63-Jährige in seiner Arbeit als Kulturwissenschafter und Philosoph. In den vergangenen Monaten hat sich der gebürtige Wiener, der seit 23 Jahren in Berlin lebt und dort als Professor für Kulturgeschichte an der Humboldt-Universität lehrt, viel mit Engeln beschäftigt.