Lade Inhalte...

Leserbriefe

„Was nottut, ist ein neuer Viktor Adler“

Von Mag. Dr. Karl Edlinger, Leonding   06. Oktober 2019 19:46 Uhr

Der verbissene Gesichtsausdruck des Christian Deutsch spricht Bände.

Hier steht einer, der nicht einsehen will, dass seine Zeit abgelaufen ist, den nicht einmal die von ihm mitverschuldete Niederlage überzeugen kann, dass er sich disqualifiziert hat.

Ich lebte mehr als drei Jahrzehnte in Liesing, wo er, Werner Faymann (übrigens ebenso Studienabbrecher wie Deutsch und dann, ihrer Tradition folgend, Sebastian Kurz), Doris Bures und andere einander mit ähnlichen Konzepten und Taktiken wie nun Sebastian Kurz und seine Schnösel ihre Karrieren minutiös und präzise, einander unterstützend, planten und durchzogen.

Nach dem den Abstieg einleitenden Nadelstreifkanzler Vranitzky, dem glücklosen Viktor Klima (der, obwohl gewählter Mandatar, in der Toskana urlaubte, als die Regierung Schüssel I vereidigt wurde) und dem inzwischen im neokapitalistischen Hauptstrom angekommenen Alfred Gusenbauer nahm unter Faymann und Konsorten der Niedergang der Sozialdemokratie so richtig Fahrt auf. Die Pfiffe am 1. Mai waren die verzweifelte Reaktion eines im Stich gelassenen Parteivolks.

Im Stich gelassen von Parteiprominenten, die glaubten, am Life Ball mit Schwulen zu poussieren, wäre schon Sozialpolitik, oder die Homoehe könnte sozialen Fortschritt ersetzen, denen, die eben meinten, der einfache Genosse verstehe es eben nicht, dass er von der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung abgehängt würde.

Neugründung wurde vielfach gefordert. Es ist so weit. Die Steirer und auch Bürgermeister Babler aus Traiskirchen haben recht: Wir brauchen den sich selbst desavouierenden Christian Deutsch und andere gleich selbstverschuldet ausgebrannte Typen nicht mehr. Was nottut, ist ein neuer Viktor Adler.

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Leserbriefe

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less