Lade Inhalte...

Leserbriefe

Übergewinne

Von Gernot Arnold   03. August 2022 18:46 Uhr

Die Energiekonzerne könnten einem leidtun. Sie können sich nicht wehren gegen die Milliardengewinne.

Übergewinne nennt man das jetzt. Das scheint die Steigerung von Gewinn zu sein. Die Energiekonzerne waschen ihre Hände in Unschuld, denn sie „müssen“ die hohen Strompreise verrechnen. Sehr interessant! Es ist noch gar nicht lange her und sicher vielen in Erinnerung, dass die gleichen Energiekonzerne keine Probleme hatten, aus Konkurrenzgründen beim Wechsel des Energieanbieters Preise abzusenken, stromfreie Monate anzubieten und mit Preisgarantie für mindestens ein Jahr zu werben. Und trotzdem hatten sie auch damals enorme Gewinne für ihre Aktionäre, ihre Vorstände und die notwendigen Investitionen. Und jetzt geht das alles nicht mehr. Wer’s glaubt, wird selig. Aber wer hilft uns gegen dies Abzocke?

Anscheinend müssen wir uns selber helfen, denn ich sehe keine helfende Hand, die uns aus diesem Dilemma herausführt.

Dipl.-Ing. Gernot Arnold, Leonding

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung