Lade Inhalte...

Leserbriefe

Typisch für Tirol

Von Erich Dirngrabner   13. Januar 2022 18:02 Uhr

Wer das Interview in der ZiB2 am 10. Jänner gehört hat, der weiß jetzt, dass Gedränge vor den Liften mit 50 Prozent maskenfrei, Gedränge vor den Imbissstationen usw. das Gesündeste überhaupt ist.

Dass die Ansteckungsrate weit über dem Durchschnitt liegt, scheint für Dr. Harisch vom Tourismusverband Kitzbühel keine Rolle zu spielen. Er ist typisch für Tirol, für Kitzbühel, für Ischgl, für Platter, für Tilg und andere. Die Schäden müssen ja ohnehin die Menschen ausbaden, insbesondere die Steuerzahler. Harisch hat sich mit seinem Auftritt bestens qualifiziert für den Job als Verkäufer bei Kaffeefahrten. Als Tourismus- oder Krisenmanager sollte er schleunigst zurücktreten.

Erich Dirngrabner, Molln

0  Kommentare 0  Kommentare