Lade Inhalte...

Leserbriefe

Tennis-Hoffnung

Von Ingo Fischer, Lavamünd   02. August 2022 20:39 Uhr

Es hat große Freude gemacht Filip Misolic zuzuschauen.

Auch wenn der Sensationslauf von Österreichs Tennis-Hoffnung Filip Misolic im Finale gegen den Spanier Bautista Agut endete, kann der 20-jährige Steirer stolz auf seine gezeigten Leistungen sein. Es ist einfach großartig, wie er sich durch das gesamte Turnier in Kitzbühel gekämpft hat und als krasser Außenseiter mit fantastischen Ballwechseln für tolle Stimmung auf den Rängen sorgte.

Wenn man bedenkt, dass Misolic als ATP-Tour-Debütant (!) auf Anhieb das Finale von Kitzbühel erreichte, ist das einfach phänomenal. Es hat jedenfalls große Freude gemacht, ihm bei seinen Auftritten zuzuschauen.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung