Lade Inhalte...

Leserbriefe

Rückzug aus allen Ämtern

Von Christian Stafflinger, Linz   03. Dezember 2021 19:08 Uhr

Jetzt also doch.

Sebastian Kurz ist von allen politischen Ämtern zurückgetreten. Der öffentliche Druck und auch jener aus den eigenen Reihen wurde sichtlich zu groß. Ein politisches Jahrhunderttalent ist weg. Aber, wie Kurz selber sagte, er war weder ein Heiliger noch ist er jetzt ein Verbrecher. Allerdings war dann der angekündigte neue Stil doch ein altbekannter. Auch Kurz erlag den fragwürdigen Verlockungen der Macht. Nicht alles war sauber. Und Politiker sind nun einmal nicht nur am ohnehin zu lockeren heimischen Strafrecht zu bewerten. Schon gar nicht, wenn die faulen Eier in Form von Chats unübersehbar auf dem Tisch liegen.

Sebastian Kurz sprach mir bei vielen politischen Themen aus der Seele. Und das bis zum ersten Pandemie-Sommer. Ab da war die Wirtschaft wichtiger als die Gesundheit. Jetzt wird es innerhalb der ÖVP gröbere Personalrochaden geben. Damit erst im Frühling Neuwahlen stattfinden. Ich hoffe für Österreich, dass in einer neuen Regierung kein Platz für die Kickl-FPÖ ist. Unsere Republik braucht keine radikalen Turbulenzen!

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare