Lade Inhalte...

Leserbriefe

Respekt!

Von Ferdinand Pay sen.   13. April 2021 19:59 Uhr

Rudi Anschober, ein Getriebener seiner selbst, muss seinen hohen Ansprüchen nun zum zweiten Mal Tribut zollen.

Ein Gesundheitsminister, der Raubbau an seinem Körper betrieben hat und damit seine Gesundheit für seine politischen Aufgaben geopfert hat. Dafür gab es kein Lob, sondern er wurde auch noch von vielen gescholten. Daher war es höchste Zeit, die persönliche Reißleine zu ziehen. Bei Pressekonferenzen wurde das Spiel „Good Boy, Bad Boy“ gespielt, und Anschober durfte selten der Gute sein. Spätestens als die Umfragewerte des Gesundheitsministers über jenen des Kanzlers lagen, gab es für Anschober keine Schonung mehr. In schwierigen Zeiten braucht es aber Vertrauen und ein Gegenüber, auf das man sich uneingeschränkt verlassen kann.

Respekt, Herr Ex-Gesundheitsminister, bei Ihnen hat es gemenschelt, und das hat gut getan. Werden Sie schnell wieder gesund, schreiben Sie Bücher und genießen Sie ein Leben jenseits Politik!

Ferdinand Pay sen., Enns

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Leserbriefe

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less