Lade Inhalte...

Leserbriefe

Kein Ersatz

Von Josef Redinger, per E-Mail   14. Januar 2022 18:56 Uhr

Den Befürwortern der Waldrodungen in Ohlsdorf, die damit argumentieren, dass ohnehin als Ersatz woanders neue Bäume gesetzt werden,...

...möchte ich folgendes antworten: Es dauert Jahrzehnte, bis ein Wald seine volle Funktion als Wasserspeicher und Klimaverbesserer entfalten kann. Deshalb sind die Wälder jetzt so wichtig, und nicht erst in zehn bis 20 Jahren. Viele Fragen bleiben in Ohlsdorf offen: Die Bezirkshauptmannschaft begründet ihr Ja zu den vorgezogenen Rodungen mit einem dringenden Bedarf. Sie bleibt allerdings die Auskunft schuldig, welche Firmen diesen konkret angemeldet haben. Wer hat hier seinen Einfluss geltend gemacht? Dies gehört dringend offengelegt.

0  Kommentare 0  Kommentare