Lade Inhalte...

Leserbriefe

Die Causa Eurofighter – und neue Geschäfte

Von Josef Arminger   18. Februar 2020 19:07 Uhr

Kann man ein „neues“ Geschäft abschließen, wenn das „alte“ noch nicht abgeschlossen ist?

Jeder normale Mensch würde „Nein“ sagen. Dieses Argument müsste auch Airbus klar sein. Nachdem ein amerikanisches Gericht festgestellt hat, dass es beim „alten“ Geschäft Zuwendungen an Personen und Institutionen in Österreich gegeben habe (es gilt die Unschuldsvermutung?), muss auch Airbus wissen, dass die österreichischen Steuerzahler ein Anrecht haben, diese Empfänger zu erfahren.

Danach: Wiedergutmachung durch die Firma Airbus und die verdeckten österreichischen Empfänger. Rechtskonform und ganz normal.

Josef Arminger, Linz

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Leserbriefe

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less