Lade Inhalte...

Leserbriefe

Casino, Lentos und das Randgruppen-Problem

Von Thilde Lichtenauer   12. Juli 2020 17:55 Uhr

Den Vorschlag von Markus Hein, das Lentos Kunstmuseum in ein Casino zu verwandeln, möchte ich angesichts der bekannten Sympathien gewisser Kreise in der FPÖ zum Glückspiel nicht weiter kommentieren.

Eine Frage drängt sich mir allerdings in diesem Bericht schon auf: Wie versteht Herr Hein in diesem Zusammenhang den Begriff „Randgruppen“? Laut Wikipedia sind dies Bevölkerungsgruppen, die aufgrund bestimmter Merkmale wie etwa Behinderung, ethnische Zugehörigkeit, Armut, Obdachlosigkeit… diskriminiert werden und nur geringe Chancen haben, ihre Bedürfnisse und Interessen innerhalb der Gesellschaft durchzusetzen, da sie kaum Einfluss auf gesellschaftliche Entscheidungsprozesse haben.

Als Bürgerin, die mittlerweile über 70 Jahre in Linz gelebt, dort im öffentlichen Dienst ihr ganzes Berufsleben verbracht und Anteil am kulturellen und gesellschaftlichen Leben genommen hat, sich als „Randgruppe“ verstanden zu wissen, das befremdet.

Thilde Lichtenauer, Linz

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Leserbriefe

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less