Lade Inhalte...

Außenpolitik

Warnschuss für CDU und SPD

Von Heidi Riepl 31. Mai 2019 00:04 Uhr

Die Angst vor Verlusten schweißt zusammen.

Der Warnschuss war unüberhörbar. Bei der EU-Wahl hat es sowohl für die CDU als auch für die SPD ordentlich gekracht. Im aufsteigenden Rauch konnte man drei Dinge lesen: Deutschlands einst große Volksparteien haben den Bezug zum Volk verloren. Sie haben es verabsäumt, die jungen Wähler mit neuen Kommunikationsmitteln zu erreichen. Und sie liefern auch keine Antwort auf die wohl drängendste Frage der Zeit, dem Klimaschutz.

Im Gegenteil: SPD-Chefin Nahles kämpft um ihr eigenes Überleben und darum, dass die Partei nicht zerreißt. Auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die der große Nachwuchsstar sein sollte, wird zunehmend zum Problemfall für die Partei. Statt aber die Konsequenzen zu ziehen und die Wähler mit mutiger Politik zurückzuholen, klammern sich Union und SPD verzweifelt aneinander. Sie wissen: Bricht die Koalition, dann werden sie bei Neuwahlen die noch größeren Verlierer sein. Ob das gut für Deutschland ist, ist da kein Thema.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Heidi Riepl

Redakteurin Außenpolitik, Weltspiegel

Heidi Riepl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less