Lade Inhalte...

Außenpolitik

Selbstverständlich

Von Eike-Clemens Kullmann  28. November 2020 00:04 Uhr

Was Donald Trump kundgetan hat, sollte selbstverständlich sein.

  • Lesedauer < 1 Min
Falls das Wahlkollegium für Joe Biden als nächsten US-Präsidenten stimmt, werde er das Weiße Haus räumen: Was Donald Trump jetzt kundgetan hat, sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Aber beim Amtsinhaber ist das schon beinahe etwas Besonderes. Immerhin würde er damit die Regeln anerkennen, die er Tweet um Tweet in Zweifel zu ziehen versucht.