Lade Inhalte...

Leitartikel

Schäbige Spiele mit der menschlichen Not

Von Heidi Riepl  10. November 2021 00:04 Uhr

Diktator Lukaschenko ist nur der Oberschurke, der die EU erpresst.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Wenn gleich mehrere Bösewichte an einem Strang ziehen, dann kann das nur Schlimmes bedeuten. Im Fall der Flüchtlingskrise an der polnisch-weißrussischen Grenze ist die Rollenverteilung klar: Der Oberschurke ist natürlich der weißrussische Diktator. Alexander Lukaschenko betreibt seit Monaten einen staatlich organisierten Menschenhandel. Er kassiert von notleidenden Migranten Devisen, gibt ihnen legale Visa und lässt sie einfliegen, um sie dann als politische Geiseln zu missbrauchen.