Lade Inhalte...

Leitartikel

Eine Röhre als geopolitische Waffe

Von Dietmar Mascher  23. Juli 2021 00:04 Uhr

Nord Stream 2: Wer hat gewonnen?

  • Lesedauer etwa 1 Min
Bis 2018 hat Angela Merkel nicht einmal die halbe Wahrheit gesagt, wenn sie über die Gaspipeline Nord Stream 2 sprach. Bei der 1260 Kilometer langen Röhre zwischen Russland und Deutschland, die demnächst fertiggestellt wird, handle es sich um ein rein ökonomisches Projekt. Wie falsch das ist, zeigt der jetzt vorgelegte Kompromiss zwischen den USA und Deutschland über den Fertigbau.