Lade Inhalte...

Leitartikel

Die wackelnde Zweidrittelmehrheit

Von Stefan Scholl  17. September 2021 00:04 Uhr

Wie sehr greift die russische Staatsmacht in die Wahlen ein?

  • Lesedauer etwa 1 Min
Es liegt wieder Betrug in der Luft. In Sibirien wechselt man ehrliche Leiter regionaler Wahlkommissionen aus. Und "Golos", die Bewegung zum Schutz der Wählerrechte, beklagt, nur in der Hälfte der etwa 96.000 russischen Wahllokale werde es objektive Beobachter geben. Auch weil es – etwa im Nordkaukasus – für die Leute gefährlich sein könnte, Wahlfälschungen zu reklamieren.