Lade Inhalte...

Leitartikel

Die harte Währung

Von Susanne Dickstein  14. Mai 2022 00:05 Uhr

Von Pandemie bis Preisschocks – die Bundesregierung hat das Vertrauen verspielt.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Der Euro wird zusehends zum Schwächling. Seit Beginn des Ukraine-Kriegs ist Europas Einheitswährung um zehn Prozent gegenüber dem US-Dollar abgerutscht. Die Energieabhängigkeit von Russland wird für Europa zum Klotz am Bein. Die traditionell agilere US-Notenbank Fed hebt beherzt die Zinsen an, während die Europäische Zentralbank trotz hoher Inflation sich an den Nullzinsen festklammert. Das vertreibt Anleger aus der Eurozone und stärkt den Dollar.