Lade Inhalte...

Leitartikel

Asyl: Viele Probleme und eine Inszenierung

Von Alexander Zens  28. Juli 2021 00:04 Uhr

Seit 2015 wurde kaum etwas erreicht, auch Österreich ist säumig.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Im August 2015 starben 71 Flüchtlinge aus dem Nahen und Mittleren Osten im Lastwagen einer Schlepperbande bei Parndorf. Das Entsetzen war groß. Wenige Tage später wurde die Leiche des dreijährigen Alan Kurdi aus Syrien an einem Strand in der Türkei angespült. Ein Rettungsschiff wurde nach ihm benannt. In relativ kurzer Zeit strömten hunderttausende Flüchtlinge teils unkontrolliert nach Europa. Hilflosigkeit machte sich breit.