Lade Inhalte...

Außenpolitik

Chefin auf Abruf

Von Clemens Schuhmann 22. Mai 2019 00:04 Uhr

Der SPD droht am Sonntag doppelt Ungemach.

Offiziell herrscht Ruhe bei den deutschen Sozialdemokraten, doch unter der Oberfläche brodelt es – und am Sonntagabend wird es einen ordentlichen Kracher machen. Der SPD droht bei der EU-Wahl eine Schlappe, Umfragen sehen sie unter 20 Prozent, was Platz drei hinter den Grünen bedeuten würde.

Dazu kommt die Bürgerschaftswahl in Bremen, bei der ein historisches Desaster droht: Seit 73 Jahren regiert die SPD im kleinsten Bundesland, am Sonntag dürfte es damit vorbei sein, die CDU liegt in den Umfragen bereits vorne.

Ein "Weiter so" wird es nicht geben können. Es kann daher gut sein, dass Parteichefin Andrea Nahles den Fraktionsvorsitz im Bundestag abgeben muss. Derartige Pläne wurden bereits ventiliert.

Aufgrund der dünnen Personaldecke hat Nahles allerdings zumindest an der SPD-Spitze noch eine Schonfrist bis Herbst. Gehen die drei Landtagswahlen in Ostdeutschland jedoch so aus, wie derzeit prognostiziert, wird sie dann jedoch nicht mehr zu halten sein. In gar keiner Spitzenfunktion.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Clemens Schuhmann

Redakteur Außenpolitik, Weltspiegel

Clemens Schuhmann
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less