Lade Inhalte...

Wirtschaft verstehen

Boris Johnsons (harter?) EU-Austritt - reicht Tarnen und Täuschen?

14. August 2019 00:04 Uhr

Boris Johnson macht viele Versprechungen, für die es keinerlei empirische Fundierung gibt.

Bei seiner Wahl zum Premierminister hat Boris Johnson fix versprochen, die EU zum 31. Oktober zu verlassen. Dazu nimmt er bewusst auch einen harten (ungeregelten) EU-Austritt in Kauf. Er wird dabei nicht müde zu betonen, wie schlecht der EU-Austrittsvertrag für Großbritannien sei und dass dieser geändert werden müsse. Da sich die EU ja weigert, den ausverhandelten Austrittsvertrag noch einmal aufzuschnüren, schaltet er jetzt den Turbo für die Vorbereitungen eines ungeregelten Austritts ein.
 

Jetzt sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive OÖNplus-Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneFundierte Kommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Ihre Lieblingsautoren

Sie sind bereits auf nachrichten.at registriert?
Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihren Benutzerdaten ein und genießen Sie die zahlreichen Vorteile von OÖNplus — bis auf weiteres kostenlos!



  • Kunde ist nicht eingeloggt!
  • IP 18.232.53.231 konnte nicht dem Googlebot zugeordnet werden
  • Zugriff stammt nicht von einem Mitarbeiteraccount
  • Zugriff stammt nicht aus dem IP-Bereich des Hauses.92.60.14.72


ANMELDUNG close

Griaß Gott! Bitte mödn's Ihna mit Eanare Benutzerdaten au.

NOCH KEINEN ACCOUNT?

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden.