Lade Inhalte...

Wie legen wir's an

Roboter für die Geldanlage

Von Hermann Neumüller  13. November 2020 00:04 Uhr

"Man hört jetzt viel von Robo-Advisors. Was versteht man darunter und was taugen sie?", fragt OÖN-Leserin Magdalena F.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Der Name lässt vermuten, dass Geldanlegern künftig Roboter als Berater in der Bankfiliale gegenübersitzen. Das muss man nicht fürchten. Hinter Robo-Advisor (wörtlich übersetzt: Roboter-Berater) steckt nicht mehr und nicht weniger als eine Art automatisierte Vermögensverwaltung, bei der eine Software die Anlageentscheidungen trifft.