Lade Inhalte...

Volkskultur

Endlich wieder Schwarz-, Hoad-, Hoan-, Zöch-, Zöt-, Söb-, Heidelbeeren!

01. Juli 2020 11:51 Uhr

Die Szene spielte bei TV-Dreharbeiten an einem Weg entlang der Moldau, nahe der Zugstation Certova stena / Teufelsmauer. Links die sanft dahinplätschernde Wulda, wie der Fluss von der deutschsprachigen Bevölkerung genannt wurde, rechts ein steiler Hang, üppig bewachsen mit Heidelbeersträuchern.

  • Lesedauer < 1 Min
Ich bat meinen aus Wien stammenden Kameramann, kurz zu warten, denn „i möcht Schwarzbeer brockn“. Er wunderte sich: „Dass ihr ‚brocken‘ sagt statt ‚pflücken‘, ist mir schon klar. Doch wieso Schwarzbeeren? Die sind blau!“ Die Antwort gab eine Lektion in Mühlviertler Beerenfarbenlehre: „D’Schwarzbeer san blau, netta wann s’ nuh grean san, san s’ rot.“ Noch zahlreicher als die Farbschattierungen der jetzt reifenden
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus: