Lade Inhalte...

Volkskultur

Der Zwist um die Thomasnacht

Von Klaus Huber  16. Dezember 2021 00:04 Uhr

Wir kennen das von Berichten über Gerichtsverhandlungen: Jede Prozesspartei findet einen Gutachter, der ihre Sicht der Dinge unterstützt, für jede Theorie werden Beweise angeboten.

  • Lesedauer etwa 1 Min
So kann’s uns auch in der Volkskunde ergehen. Doch "wir wer’n kan Richter brauchen" (Hermann Leopoldi), der nach dem Prinzip freier Beweiswürdigung entscheidet, wann die Thomasnacht ist, vom 20. auf den 21. oder vom 21. auf den 22. Dezember. Für manche eine wichtige Frage, es handelt sich immerhin um die erste Raunacht!