Lade Inhalte...

Volkskultur

Aussi, eini, umi, auffi, åbi

Von Klaus Huber  14. Oktober 2021 00:04 Uhr

Warum fahren Linzer nach Goisern "auffi"? Wie benennen wir eine Richtung, in die wir uns bewegen? Eine Handvoll Dialektwörter reicht für diesen Zweck: aussi, eini, umi, auffi, åbi. Welcher Ausdruck wann eingesetzt wird, fragt OÖN-Leser Dietmar Hausleitner aus Steyr. Gibt es dafür sogar Regeln?

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ob wir "auffi" oder "åbi" sagen, könnte von der Seehöhe der Abfahrts- und Zielorte abhängen. Stimmt aber nicht. Denn niemand überlegt, wie hoch ein Ort liegt. Also scheidet die Seehöhe als Kriterium aus. Ebenso die Himmelsrichtung, schließlich ist "auffi" kein Synonym für nordwärts.