Lade Inhalte...

Stichwort Sprache

Kastrationsangst wegen Jausenmanko

Von Klaus Buttinger  06. November 2021 00:04 Uhr

Überlegungen anhand einer Text-Bild-Schere, die einem nicht wurscht sein kann.

  • Lesedauer < 1 Min
Der Begriff "Text-Bild-Schere" stammt aus den 1970er-Jahren und beschreibt das Auseinanderklaffen von Bild- und zugehöriger Textinformation. Medienforscher gingen damals davon aus, dass eine zu weite Spreizung dieser semantischen Einheit zumindest zu einer Irritation, wenn nicht gar zu einer Überlastung des Betrachters führen würde. Die eigentliche Nachricht wird nicht mehr verständlich.