Lade Inhalte...

Landauf Landab

Weniger Raps, mehr Monokulturen

Von Josef Lehner  14. Januar 2022 00:04 Uhr

Wenn wir im Frühjahr übers Land fahren werden, werden sich die Fluren wieder ein bisschen anders präsentieren als im alten Jahr.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die strahlenden Blüten des Rapses werden vielen Menschen fehlen – und bestäubenden Insekten. Die Anbaufläche hat sich seit 2013 halbiert, weil die Bauern schwere Schäden durch Schnecken und Insekten erleiden und gegen diese Jahr für Jahr weniger Chemie aufbieten dürfen.