Lade Inhalte...

Landauf Landab

Bauern zwischen Krieg und Frieden

Von Josef Lehner  16. Juli 2021 00:04 Uhr

Wer jetzt übers Land fährt, erlebt die Getreideernte in vollem Gange. In den Gunstlagen wurde vergangene Woche die Gerste gedroschen. Nach der Regenperiode werden Weizen und Raps folgen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Die Ernteerträge sind vorerst ganz passabel, außer in den Unwetterregionen. Die meisten Bauern haben ihre Bestände versichert. Trotzdem ist es ein Schock, wenn die Früchte von einem Jahr Arbeit vom Hagel gehäckselt und vom Sturm zerpeitscht werden. Die Stimmung ist angespannt im bäuerlichen Lager, obwohl erst Ende Juni die EU-Ernte hat eingefahren werden können: die Förderungen für die Finanzperiode bis 2027 (Gemeinsame Agrarpolitik GAP). Schuld daran ist fehlende Planungs- und