Lade Inhalte...

Kotankos Corner

Triste Sieger, frohe Verlierer: Die Folgen des U-Ausschusses

21. September 2012 00:04 Uhr

Triste Sieger, frohe Verlierer: Die Folgen des U-Ausschusses
Spindelegger, Faymann, Glawischnig: Wenn es einen Schaden gibt, dann ist es einer für die gesamte Politik.

Abrechnung: Bestehende Vorurteile wurden durch die Untersuchung verstärkt, Gutpunkte machten nur die Grünen – und ein Blauer.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Von einem „traurigen Sieg“ der Opposition sprach am Mittwoch das BZÖ-Ausschussmitglied Stefan Petzner. In zähen Verhandlungen war es gelungen, den Regierungsparteien die Fortsetzung des Untersuchungsausschusses abzuringen. Aber Mitte Oktober ist Schluss. Daher wirken die Vertreter von SPÖ und ÖVP, die schon diese Woche „zudrehen“ wollten, nicht unglücklich: Ihr Leiden mit dem Ausschuss ist wenigstens befristet.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper