Lade Inhalte...

Fischer-Kolumne

Hochfrequenzfliegenwerfen in Gastein

Von Klaus Buttinger  14. September 2021 00:04 Uhr

Tenkara ist die traditionelle japanische Art des Fliegenfischens. Man verzichtet dabei auf eine Rolle. Leine und Vorfach sind fix an der Spitze der extrem biegsamen Rute geknotet. Sie federt die Fluchten der gehakten Fische überraschend gut ab.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Mein mittlerweile jüngster Versuch, mit dieser Technik klarzukommen – nach Rodl, Alm und Traun –, fand kürzlich in der Nassfelder und Gasteiner Ache statt, nicht weit von Bad Gastein. Geladen zu den heurigen Tenkara Days hatten Bernhard Niedermair (Tenkara Austria) und Bewirtschafter Ronny Katsch, besser bekannt unter seiner Kunstfigur Mango Jerry. Er verspricht laut Homepage "exklusives Fliegenfischen im Nationalpark Hohe Tauern, im Herzen der Alpen".