Lade Inhalte...

Die Sicht der Anderen

Wahlprognose zur Landtagswahl 2021

Von Josef Buchner  06. September 2021 00:04 Uhr

Ich habe bei der letzten Landtagswahl 2015 die Ergebnisse aller Parteien innerhalb einer Schwankungsbreite von zwei Prozent öffentlich vorausgesagt (veröffentlicht am 23.9.2015). Es reizt mich wieder, eine Prognose mit der oben angeführten Schwankungsbreite zu stellen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Von den elf Parteien, die antreten, sind sechs Kleinparteien, die alle an der Grundmandats- bzw. Vier-Prozent-Hürde scheitern werden und zusammen auf maximal vier Prozent kommen. Nicht scheitern werden die Neos, die 2015 den Einzug nicht schafften. Sie werden sicher im Landtag vertreten sein wegen ihrer guten und glaubwürdigen Bundespolitik und weil sie in Felix Eypeltauer einen jungen, cleveren Spitzenkandidaten mit Parlamentserfahrung haben. Der unsauber geschasste Braunauer Bezirkshauptmann