Lade Inhalte...

Die Sicht der Anderen

Über Menschenrechte: "Ja, wo sind wir denn!"

Von   06. Juli 2017 00:04 Uhr

Um Grundrechte musste schon immer gekämpft werden, denn solange es sie gibt, wurde versucht, sie einzuschränken, weil sie eine immanente Gefahr für Herrschaftsgelüste darstellen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Diejenigen, die sich für Menschenrechte einsetzen, wurden daher seit jeher angefeindet. Heute werden sie von rechten Populisten als "Gutmenschen" und "Sozialträumer" diffamiert. Und dies, obwohl wir aus Erfahrung wissen, dass es ohne Menschenrechte weder eine friedliche Gesellschaft noch eine funktionierende Demokratie geben kann. Ein Lehrstück in Sachen Geringschätzung von Menschenrechten bietet aktuell die Novelle zum Oö.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus: