Lade Inhalte...

Die Sicht der Anderen

Lift-Lobbying als Landesschaden

Von Peter Plaikner  16. Juli 2022 00:04 Uhr

"Freunde, ich schaue nicht zu, wie das Wasser an mir vorbeirinnt und Strom für die Stadt produziert wird, und wir sitzen im Trockenen. Dann werden wir uns auch zu wehren wissen."

  • Lesedauer etwa 1 Min
Also sprach der Obmann des Fachverbands der Seilbahnwirtschaft. Aus dieser Perspektive ist es logisch, Aufstiegshilfen und Schneekanonen als "sicherheitsrelevante Infrastruktur" einzustufen, auch wenn die Energie zu knapp für alles wird. Weniger folgerichtig wirkt es, wenn ein Lift-Lobbyist sich als Verteidiger der Täler gegen die Begehrlichkeiten des urbanen Raums aufspielt. Doch es überrascht nicht mehr. Denn Franz Hörl ist ein Multifunktionär der ganz alten Schule: Als Obmann des Tiroler