Lade Inhalte...

Die Sicht der Anderen

Finnlands NATO-Beitritt, ein historischer Wandel

Von Wendelin Ettmayer  20. Mai 2022 00:04 Uhr

Dass das Schicksal ihres Landes immer wieder von Entscheidungen der Großmächte abhing, die sie nicht beeinflussen konnten, ist tief im Bewusstsein vieler Finnen verankert.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Nachdem das Land jahrhundertelang ein Teil Schwedens war, entschieden Napoleon und der russische Zar Alexander I. 1807 bei einem Gipfeltreffen in Tilsit, dass Finnland künftig ein Großherzogtum unter der Herrschaft des Zaren sein sollte. 1917 erlangte das Land die Unabhängigkeit. Aber bei dem 1939 geschlossenen Hitler-Stalin-Pakt wurde neuerlich über die Köpfe der Finnen hinweg entschieden: Finnland wurde der sowjetischen Einflusssphäre zugesprochen, so wie Estland und Lettland.