Lade Inhalte...

Damals

Rilkes Linzer Zeit endete mit Flucht

Von Josef Achleitner  04. Oktober 2021 00:04 Uhr

Es reifte allen familiären Widerständen zum Trotz der Entschluss, Dichter zu werden.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Im Herbst 1891, vor inzwischen 130 Jahren, begann ein sechzehnjähriger, aus einer deutschsprachigen Prager Familie stammender Schüler an der damals noch in der Altstadt situierten Linzer Handelsakademie. Sein Name war René Rilke. Als Rainer Maria Rilke sollte er später mit Werken wie "Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke", den "Duineser Elegien", seinem Roman "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge", vor allem aber mit zahlreichen Gedichtbänden zu den bedeutendsten