Lade Inhalte...

Brief aus Brüssel

Brüssel holt Atem und klappt die Gehsteige hoch

Von Sylvia Wörgetter  01. August 2020 00:04 Uhr

  • Lesedauer etwa 2 Min
Nach dem historischen EU-Gipfel wirkt Europas Hauptstadt wie erschöpft. Die Terminliste weist kaum noch etwas auf. EU-Abgeordnete, Mitarbeiter, Beamte und Lobbyisten – wer kann, verlässt daher Brüssel. Dementsprechend haben viele kleine Geschäfte ihre Rollläden heruntergelassen und werden sie erst im September wieder hochziehen. Rentrée nennt sich die große Sommerpause, die die Stadt jedes Jahr in eine Art Dornröschenschlaf versetzt.