Lade Inhalte...

Blick ins Kastl

Uninspiriert

Von Herbert Schorn  21. Oktober 2021 00:04 Uhr

„Die Toten vom Bodensee“: Fade Geheimniskrämerei

  • Lesedauer < 1 Min
Mystisch aufgeladene, aber wenig inspirierende Serienkost tischte gestern die 13. Folge der Krimi-Reihe "Die Toten vom Bodensee" auf ORF 2 auf. Die beiden Kommissare Hannah Zeiler (Nora Waldstätten) und Micha Oberländer (Matthias Koeberlin) finden nach einem anonymen Hinweis ein Baby, das in einem Körbchen am Ufer des Bodensees ausgesetzt wurde. In der Decke entdecken sie den Hinweis auf die Mutter, die vor sechs Monaten entführt und bisher als tot vermutet wurde.