Lade Inhalte...

Blick ins Kastl

Staatssicherheit

Von Peter Grubmüller  17. August 2021 00:04 Uhr

Geschichte in der ARD: „Mielke und die Mauer“

  • Lesedauer < 1 Min
Für jüngere Menschen ist das DDR-Ministerium für Staatssicherheit (MfS) kaum mehr als ein dämonisches Mysterium. Deshalb sind Dokumentationen, wie "Mielke und die Mauer" gestern in der ARD, eine notwendige Erinnerung, in welches Lebewesen sich der Mensch zu verwandeln vermag: in Bespitzler, Denunzianten und Werkzeuge einer mörderischen Maschinerie.