Lade Inhalte...

Fünf vor neun

Die harte Währung Vertrauen

Von Barbara Eidenberger  14. Mai 2022 08:52 Uhr

Täglich um 8:55 Uhr bringen Sie die Mitglieder der OÖN-Chefredaktion in einem Morgenbrief auf den neusten Stand, mit Ein- und Ausblicken, Einschätzungen und Analysen.

  • Lesedauer etwa 1 Min
  Guten Morgen!Über die nicht mehr ganz so harte Währung Euro schlägt Chefredakteurin Susanne Dickstein in ihrem heutigen Leitartikel eine Brücke zu der in einer Demokratie notwendigen harten Währung: Dem Vertrauen. Ohne Vertrauen in das politische System, in seine Akteure und deren Entscheidungen gerät etwas ins Wanken. Kommen Krisen dazu, scheinbar kaum zu bewältigende Herausforderungen, kann aus dem Wanken schnell ein Kippen werden. In vielen