Lade Inhalte...

Wein-Blog

Der Niederösterreichische Weinbau stellt sich optimiert auf

Von Hans Stoll  23. Februar 2021 21:52 Uhr

Die erfolgreiche Weinmanagerin Ullrike Hager übernimmt die Leitung von Wein Niederösterreich.

Österreichs größtes Weinbau-Bundesland optimiert und organisiert seinen Imageauftritt und seine Verknüpfung von Wein und Tourismus neu.

Mit der Plattform Wein Niederösterreich wird über die bestehenden spezifischen Weinbaugebiete eine Dachorganisation aufgebaut, die als Schnittstelle zwischen der Österreichischen Weinmarketing (ÖWM) und den DAC Gebieten, sowie den regionalen Weinkomitees fungieren soll.

Die Geschäftsführung dieser neuen Organisation übernimmt die äußerst erfolgreiche Managerin vom Weinkomitee Weinviertel, Ulli Hager. Der neue NÖ Weinbaupräsident Reinhard Zöchmann wird bei dieser neuen Organisation als Vorsitzender aktiv mit dabei sein.  Zöchmann stammt aus dem westlichen Weinviertler Ort Roseldorf und betreibt seinen Weinbaubetrieb seit 2016 nach biologischen Richtlinien. Die handelnden Weinprofis der neuen Organisation verfolgen darüber hinaus, als Strategie und Ziel Wein Niederösterreich als großes Gebiet, mit der volumenmäßig größte Herkunftsbezeichnung zu schaffen und dieses Profil zu schärfen.

Viele große Qualitätsweine aus Niederösterreich wurden in der jüngeren Vergangenheit etwas in den Hintergrund gedrängt, da diese, falls kein DAC Wein, nicht das spezifische Weinbaugebiet (zum Beispiel Chardonnay aus dem Kamptal) anführen konnten, sondern als Qualitätswein aus Niederösterreich herkunftsmäßig geführt wurden. Diese Tatsache ist mit ein Grund dafür, um genau dieses Herkunftsprofil zu stärken. Gerne bringt sich die neue Organisation mit der enormen Erfahrung auch ein, wenn es um die Schaffung der neu kommenden Wagram DAC geht. Optimalerweise sollte sich das in diesem Jahr noch ausgehen.

Grüner Veltliner, Riesling und vor allem auch Roter Veltliner werden dabei als Rebsorten wohl im Zentrum der Überlegungen stehen. Primär geht aus auch hier darum, das Herkunftsprofil nach Gebiets-, Orts- und Riedenwein klar darzustellen. Beim letzten DAC weißen Fleck, der Thermenregion befindet man sich dazu allerdings noch in der Diskussionsphase. Es gibt aber auch hier schon jede Menge Winzer, die bereits die Herkunftsunterschiede von Ortsweinen und Riedenweinen klar darstellen  Kurzum – es tut sich was im großen Weinbauland entlang der Donau.

Artikel von

Hans Stoll

Hans Stoll
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wein-Blog

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less