Lade Inhalte...

Wein-Blog

Den sollte man sich merken: Martin Bergkirchner – rechte Donauseite der Wachau

03. Februar 2020 14:00 Uhr

Martin Bergkirchner wird es schwer haben ein Geheimtipp zu bleiben.

Auf den Punkt gebracht: Klein aber fein, nicht Boutiquewein und schon gar nicht industrielle Massenware!

  • Lesedauer < 1 Min
Der schmucke Familienbetrieb „Bergkirchner“ im beschaulichen Mitterarnsdorf an der rechten Donauseite gelegen wird bereits seit mehreren Generationen mit dem bewirtschaftet, was eigentlich die Wachau ausmacht: Marillen und Wein. Hatte man von letzterem die Trauben bis vor wenigen Jahren ausschließlich an die Domäne Wachau verkauft, so hat sich seit 2015 einiges verändert. Martin Bergkirchner war viel unterwegs. Seine Praktika führten ihn von Deutschland über Südtirol in die USA.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper