Lade Inhalte...

Serviert

Sepp, Rudi, Karl und das Erdäpfelgulasch

Von Philipp Braun  28. Juli 2022 00:04 Uhr

Der Sommer hat immer zwei Seiten. Für die einen bedeutet er Urlaub und eine paradiesische Vielfalt an Lebensmitteln. Für die Bauern sind es arbeitsintensive Monate.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Meine erste Erdäpfelernte liegt knapp 20 Jahre zurück. Ich absolvierte im Rahmen meines Landwirtschaftsstudiums das Praktikum beim unvergessenen Sepp Ortner aus Ranshofen. Der Bio-Pionier vertiefte mein Verständnis der ökologischen Landwirtschaft und lehrte mir die ganze Vielfalt: Kühe melken, Stall ausmisten, in den Forst gehen, tischlern, Apfelsaft produzieren, Brot backen oder eben im Hochsommer Erdäpfel ernten. Die Erntemaschine war ein klappriges rotes Ding, gefühlt aus den 60er-Jahren.