Lade Inhalte...

Schöne neue Welt

Können Computer Künstler sein?

27. Oktober 2018 00:04 Uhr

Wären Alexa und Siri Kunstkritikerinnen, sie hätten ihre Freude: Am Donnerstag wurde bei Christie’s zum ersten Mal ein von einem Computerprogramm kreiertes Gemälde versteigert. Die künstliche Intelligenz als Künstler?!

  • Lesedauer etwa 1 Min
Etymologisch irrsinnig naheliegend, ökonomisch jedenfalls ein ziemlicher Bringer. Das etwas sinistre Porträt des fiktiven "Edmond de Belamy", das ein Algorithmus namens min G max D Ex[log(D(x))]+Ez[log(1-D(G(z)))] digital entworfen hatte, ging für gut 432.000 Dollar an einen anonymen Höchstbieter, der per Telefon zur Auktion geschaltet war (doch du, Siri?). Immerhin recht aufwendig gerahmt, erzielte das Bild damit einen 45 Mal höheren Preis als vorab geschätzt.
 

Jetzt sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive OÖNplus-Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneFundierte Kommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Ihre Lieblingsautoren

Sie sind bereits auf nachrichten.at registriert?
Dann loggen Sie sich jetzt mit Ihren Benutzerdaten ein und genießen Sie die zahlreichen Vorteile von OÖNplus — bis auf weiteres kostenlos!



  • Kunde ist nicht eingeloggt!
  • IP 18.206.194.210 konnte nicht dem Googlebot zugeordnet werden
  • Zugriff stammt nicht aus dem IP-Bereich des Hauses.92.60.14.72


ANMELDUNG close

Griaß Di! Bitte möd di mit deine Benutzerdaten au.

NOCH KEINEN ACCOUNT?

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden.