Lade Inhalte...

Brief aus der EURO-Blase

Im Alleingang am Münchner Flughafen

11. Juni 2021 00:04 Uhr

Zugegeben, ich habe schon in etwa gewusst, was am Münchner Flughafen vor dem Abflug in den EM-Austragungsort Bukarest auf mich zukommen wird.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Nämlich (fast) nichts und niemand. Vor einer Woche war ich einer von rund zehn Leuten in der riesigen Ankunftshalle, in der man sich normalerweise eher gegenseitig auf die Zehen steigt. Beim gestrigen Fußmarsch in Richtung Flugsteig war es dann schon fast gespenstisch still. Noch ist die Reiselust nicht wirklich ausgebrochen, weshalb in München einer der beiden Terminals komplett geschlossen ist und am zweiten dennoch wenig bis gar nichts los ist. Die Geschäfte und Cafés sind geschlossen. Für